Gelaendelauf.at ist hier nicht mehr verfügbar. Bitte versuchen Sie stattdessen lindetwaldlauf.at.

Gehen und Laufen — gut für Gesundheit und Gemüt

Das ist allgemein bekannt: Bewegung tut gut, mach fit, ist gut für das Herz-Kreislauf-System sowie die Figur und macht fröhlich. Liest man Studien darüber, sagen diese, dass regelmäßige Bewegung an der frischen Luft das Leben um einige Jahre verlängern kann. Das sind alles Dinge, die dem Menschen ein besseres Wohlgefühl vermitteln. Um es zu erreichen, brauchen Menschen keinen Marathon oder hundert Meter unter zehn Sekunden zu laufen. Laufen, Gehen oder zügiges Gehen bringen auch Erfolge.

Laufen

Beim Laufen kann man Stress abbauen und die Fitness steigern. Wer nicht alleine laufen möchte, kann dies in der Gruppe tun, so kann man sich gegenseitig motivieren. Mit der richtigen Lauftechnik und genügend Regeneration können Menschen in jedem Alter mit dem Laufen beginnen. Nach einem Lauf fühlt man sich so richtig energiegeladen. Die besten Aspekte jedoch ziehen Läufer aus den Langzeiteffekten wie etwa einem gestärkten Kreislauf und einer kräftigen Puste. Nach eigenem Tempo durch die Landschaft zu laufen trainiert Körper, Kopf und Immunsystem.

Gehen

Wer nicht joggen möchte, der tut sich mit Gehen oder zügigem Gehen ebenfalls etwas Gutes. Schnelles Gehen hat einen ähnlichen Effekt wie das Joggen. Beide Sportarten beanspruchen etwa die gleichen Muskelgruppen, nur auf unterschiedliche Weise. Die Hauptsache ist, dass man sich überhaupt bewegt. Wer stundenlang am Schreibtisch sitzt, wird das schnelle Gehen als eine angenehme Abwechslung empfinden. Unabhängig vom Alter können körperliche Aktivitäten wie das Gehen die Gefahren eines Herzinfarktes, einer Diabetes oder Alzheimererkrankung eindämmen.

Fazit

Mit der richtigen Ausrüstung wie moderner Laufbekleidung, Laufschuhen und Pulsuhr werden das Laufen und Gehen zur einfachsten Sache der Welt.